Mein Warenkorb

Rosenkohl fermentieren

Rosenkohl fermentieren

Rosenkohl fermentieren

Süßer die Glocken nie klingen – der Weihnachtscountdown läuft! In 10 Tagen ist Heilig Abend und wir stecken schon mitten in den Vorbereitungen für unser Festtagsmenü. Bist du noch auf der Suche nach einer lecker schmecker Beilage für deinen Weihnachtsschmaus? Dann haben wir genau das richtige Ferment heute für dich.

Unser weihnachtlich fermentierter Rosenkohl ist schnell zubereitet, sodass du deine Energie auf die zeitaufwändigen Rezepte konzentrieren kannst. Die geriebene Zitronenschale und der Pfeffer verleihen diesen kleinen grünen Schönheiten einen wahren Schwung. Sie mögen klein sein, aber Rosenkohl ist groß in Bezug auf Ernährung, Geschmack und Vielseitigkeit! Vollgepackt mit Vitaminen, Antioxidantien und Nährstoffen bietet Rosenkohl wichtige gesundheitliche Vorteile, um deinen Körper gerade im Winter stark zu halten.

Also, ran an die Gärgefäße zum Kreieren deines Weihnachtsferments!

YouTube player

Du brauchst


  • Sauer macht glücklich Fermentierset
  • Rosenkohl
  • Zitronenschale
  • Pfefferkörner
  • Steinsalz
rosenkohl fermentieren Rezept

Zubereitung


Setze zu Beginn deine Salzlake an. So hat das Salz in deinem Gemüse genug Ziet, sich aufzulösen. Dein Salzgehalt sollte 2% deines Gemüsegewichtes betragen.

Putze deinen Rosenkohl und entferne Blätter, die vielleicht nicht mehr so gut aussehen. Wasche nun deine Zitrone und schäle sie. 
Für unser Rezept benötigen wir die Schale. Vielleicht kannst du dir ja aus deiner Zitrone und einem Stück Ingwerwurzel einen leckeren Ingwer Shot mixen. Prfekt für einen gesunden Start in den Tag.

Aber zurück zum Rezept.

Gib dein Gemüse nun in dein Gärgefäß.

Beginne mit den Pfferkörnern, gib dann die Zitronenschale hinzu und fülle es dann mit Rosenkohl auf. Beschwere dein Gemüse mit deiner Glasbeschwerung und fülle es mit deiner Salzlake auf.

Lasse deinen Rosenkohl nun mindestens 1 Woche bei Zimmertemperatur stehen. Danach kannst du ihn etwas kühler bei 16-18 Grad für 2-4 Wochen fermentieren lassen.

Wir wünschen dir einen guten Appetit. 

rosenkohl fermentieren

Rosenkohl – die Gesundheitsmurmel


Rosenkohl ist einer der Stars im Wintergemüsesortiment. Dabei regional, meistens sogar bei deinem lokalen Gemüsedealer zu bekommen und ein enormer Nährstoffbooster für deine Gesundheit. Hier kommen unsere Top 5, warum wir Rosenkohl auf unserem Teller lieben.

1. Dein Immunsystem feiert Rosenkohl

Hier kommt nun ein wahrer AHA-Moment. Rosenkohl wartet mit dem fast doppelt so vielen an Vitamin C auf als eine Orange oder Zitrone. Hast du das gewusst? Doppelte Power für dein Immunsystem und um deine Abwehr stark gegen Viren und Bakterien zu halten.

2. Reich an Antioxidantien

Rosenkohl ist reich an sekundären Pflanzenstoffen z.B. Flavonoide. Diese haben eine entzündungshemmende, blutdrucksenkende sowie antithrombotische Wirkung. Sie helfen unseren Zellen, sich vor oxidativem Stress zu schützen. Außerdem schützen sie die Haut und beugen somit der Hautalterung vor. Willst du also ein straffes und faltenfreieres Hautbild, sollte Rosenkohl auf deinen Speiseplan.

3. Je bitterer umso besser

Rosenkohl ist nicht Jedermanns Geschmack. Dabei ist genau das Bittere des Rosenkohls so gut für uns. Die Bitterstoffe unterstützen unseren Körper bei der Regulierung unserer Cholesterin- und Blutzuckerwerte, indem sie die Produktion von Gallenflüssigkeit anregen. Hinzu kommt, dass sie dem Darm helfen, Fett besser aufzuspalten und zu verbrennen. Die Bikinifigur ist zwar noch ein Weilchen hin, aber wir fühlen uns auch in den kalten Monaten gerne fit und wohl in unserem Körper.

4. Gut für Knochen und Blut

Vitamin K, ein fettlösliches Vitamin, steckt ebenfalls in der kleinen runden Schönheit. Satte 236 Mikrogramm sind davon pro 100 Gramm enthalten und decken damit das Dreifache des täglichen Vitamin-K-Bedarfs. Dieses schützt die menschlichen Gefäße vor Arteriosklerose und erleichtert die Knochenmineralisierung. Außerdem ist es an der Erneuerung des Gewebes und am Zellwachstum beteiligt und dient hauptsächlich der Herstellung von Blutgerinnungsfaktoren. Rosenkohl sorgt für gesunde Blutwerte, da er durch seinen hohen Folsäure-, Vitamin B6- und Eisen-Gehalt die Bildung roter Blutkörperchen begünstigt.

5. Hormonhaushalt? Im Reinen!

Ein weiterer “Hättest du’s gewusst Moment”: Rosenkohl wirkt sich positiv auf unseren Hormonhaushalt aus. Dafür sorgt das Antioxidans Diindolylmethan (kurz: DIM), ein Indol, das zu den Senfölglycosiden gehört, einer Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe. Die Regulierung des Östrogenhaushalts durch Reduzierung von schädlichen Metaboliten und die Förderung von Metaboliten, die antioxidativ wirken, reduziert damit das Risiko von Brust- und Gebärmutterhalskrebs bei Frauen und bei Männern von Prostataerkrankungen. Somit wirkt das in Rosenkohl enthaltene Antioxidans DIM präventiv und therapeutisch bei hormonabhängigen Erkrankungen und kann schulmedizinische Behandlungen um eine natürliche Komponente erweitern.

rosenkohl fermentieren

Entschleunigen mit Fermentation


Geht es dir manchmal auch so? Du weißt vor lauter To Do’s und Mental Load schon gar nicht mehr, wo dir der Kopf steht? Vor allem in der besinnlichen Adventszeit und am Weihnachtsfest?

Das können wir total nachvollziehen. Unser Zauberwort heißt Entschleunigung und achtsam im Moment leben. Das funktioniert allerdings nicht auf Knopfdruck und nicht von heute auf morgen, sondern braucht Zeit und Muße. Das Gute daran: Schon 5 Minuten deiner täglichen Zeit reichen aus, um neue Trampelpfade in deinem Gehirn anzulegen und neue Gewohnheiten zu etablieren. 

Wenn wir neue Fermente angesetzt haben, lieben wir es, ihnen einfach beim Blubbern und Arbeiten zuzuschauen und uns Woche für Woche zu freuen, dass der Fermentationsprozess voranschreitet.

Milchsäuregärung entschleunigt uns ungemein, denn wir geben hier alles ab, müssen zuwarten und abwarten bis die Natur von selbst ein fertiges Ferment kreiert hat. Gut Ding will einfach Weile haben, dieses Zitat können wir 100 % unterschreiben.

Es tut uns so gut, innezuhalten, dankbar zu sein für die frischen, gesunden Lebensmittel, die wir gerade verarbeitet haben und die uns in einigen Wochen eine Geschmacksexplosion auf unsere Teller zaubern.

Erzähl uns einmal: Wie entschleunigst du am Besten?

Wir freuen uns, von dir in den Kommentaren zu lesen!


 GRATIS Fermentations-Kurs zum perfekten Einstieg!

5 Tage, 5 Fermente, – 1 Ziel:
mehr Energie

  • 5 Fermente mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen für garantierten Erfolg!
  • Fühle dich fitter und energiegeladener – in nur 5 Tagen!
  • Über 50.541 Teilnehmer waren schon dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Zu unseren Produkten...

Die Klassiker
Fermentierte Säfte aus der Gemüsefermentation. Hier findest du unsere Klassiker,...
UNSER KIMCHI
Unser Kimchi
Unser Kimchi, inspiriert von koreanischer Tradition, begeistert mit umwerfendem...
buecher-bundle-sauer-macht-gluecklich
Bücher Bundle 3 für 2 Aktion
1x Buch "Fermentastisch! 80 saisonale Fermentationsrezepte für das ganze Jahr!"...
Darmkur & Fasten Paket
Sauer macht glücklich Detox Darmkur und Fasten Pakete. Für alle, die ihren Darm...
Fermentier Paket Premium
"Empfohlen von der Community” Du bekommst:  ein hochwertiges Glas (950 ml) eine...

Das könnte dich auch interessieren...