Mein Warenkorb

Sauerkrautsaft – das Energiebündel! Alles Wissenswerte lesen

Sauerkrautsaft – das Energiebündel! Alles Wissenswerte lesen

Sauerkrautsaft – das Energiebündel! Alles Wissenswerte lesen

Wissenswertes rund um den Sauerkrautsaft


Den meisten Menschen läuft direkt das Wasser im Mund zusammen, wenn sie das Wort Sauerkrautsaft hören.

Ein Saft voller Kraft

 

  • macht dich zum Alltagskünstler
  • bringt Leichtigkeit in dein Leben
  • strotzt vor prickelnder Vitalität
  • ergänzt eine ausgewogene Ernährung
  • natürlich milchsauer vergoren
sauerkrautsaft
 
 
Einige empfehlen sogar, Sauerkrautsaft täglich zu trinken, weil dieser gut für das Wohlbefinden sein soll. Doch für was ist Sauerkrautsaft gut und kommt tatsächlich eine gesundheitsfördernde Wirkung zustande? Ist ein Glas pro Tag wirklich sinnvoll? Wie sieht es mit der Zubereitung aus? Die Antworten liefern wir jetzt.
 

Disclaimer: Die wissenschaftlichen Wirkungen von Sauerkrautsaft sind bisher nicht vollständig belegbar, weshalb aus Verbraucherschutzgründen Falschwerbung strafbar ist. In diesem Artikel berichten wir deshalb über Erfahrungswerte verschiedener Personen und beziehen gleichzeitig den historischen Hintergrund ein. Die genauen Richtlinien der Verbraucherzentrale kannst du hier nachlesen.

Sauerkrautsaft ist ein Alleskönner


Dass Sauerkrautsaft sich positiv auf den menschlichen Körper auswirkt, haben schon unsere Vorfahren entdeckt. Bereits seit der Antike ist Sauerkraut ein wichtiges Grundnahrungsmittel in vielen Kulturen. Gerade in Europa sind Kohlsorten wie der Weißkohl, aus dem das Sauerkraut hergestellt wird, schon immer ein fester Bestandteil zahlreicher Nationalküchen gewesen. Als Wintergemüse stellte das Kraut eine rar gesäte Nährstoffquelle während der kalten Jahreszeit. Daneben ließ es sich auch lange lagern und war deshalb als Nährstofflieferant sogar für Seefahrer von besonderer Bedeutung.

Wissenschaftler weisen inzwischen Schritt für Schritt die Wirkung von Sauerkraut und Sauerkrautsaft nach und bestätigen damit bereits seit Jahren angenommene Thesen. Sauerkraut ist nämlich ein vielseitiges Kraut, das aus unzähligen wichtigen Komponenten besteht und eingelegt auch einen Effekt hat.

Unser Körper braucht täglich wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Viele davon zeichnen sich durch eine ganzheitliche Wirkung aus, die mehr als nur einem bestimmten Gesundheitsproblem entgegen wirkt. Von der Knochen- über die Muskel- bis hin zur Herz- und Gefäßgesundheit helfen diese Vitamine und Mineralstoffe in vielen Gesundheitsbereichen.

Häufig wird Sauerkraut mit dem Stoffwechsel und der Immunabwehr in Verbindung gebracht. Um die Verdauung und den Infektionsschutz zu verbessern, eignen sich nährhaltige Produkte am besten. Eine Reinigung der Darmflora entschlackt beispielsweise den Stoffwechsel und verbessert die Nährstoffaufnahme im Darm. Einige nutzen Sauerkrautsaft mitunter als Abführmittel aufgrund seiner vielseitigen Mikroorganismen und deren Wirkung.

Inhaltsstoffe und Wirkung von Sauerkrautsaft


Für die Seeleute des Altertums war Sauerkraut wie der heilige Gral unter den Lebensmitteln. Auf ihren langen Fahrten über den Ozean erwies sich eine gesunde Nährstoffversorgung oft als große Herausforderung. Viele vitamin- und mineralstoffreiche Lebensmittel hielten sich auf See nicht besonders lange, fingen an zu schimmeln und waren schon nach wenigen Tagen ungenießbar. Vor allem an Vitamin C fehlte es der Schiffsbesatzung häufig, weshalb früher zahlreiche Seeleute an Skorbut erkrankten. Die Krankheit ist auf einen Vitamin-C-Mangel zurückzuführen und gilt als klassische Seemannskrankheit.

Um Skorbut vorzubeugen, lagerten in den Schiffen der damaligen Zeit häufig ganze Fässer voll fermentiertem Kohlgemüse. Das fermentierte und damit konservierte Kohlgemüse hielt sich im Vergleich zu frischen Lebensmitteln nicht nur besonders lange, gleichzeitig half es den Seemännern einem Vitaminmangel vorzubeugen.

Ist Sauerkrautsaft gesund und was braucht ein gesunder Körper?


Die Wirkung von Sauerkrautsaft ist äußerst vielseitig. Das auch als Ascorbinsäure bekannte Vitamin C ist zum Beispiel sehr gut geeignet, um das Immunsystem zu stärken. Darüber hinaus verbessert es die Aufnahme von Eisen im Darm, was der Blutbildung zugute kommt.

Wichtig sind jedoch nicht nur C Vitamine, sondern auch ordentliche Mengen an Vitamin A, Vitamin K und B-Vitaminen. Schon allein das als Beta-Carotin bekannte Vitamin A wird im Körper an vielen Stellen benötigt.

Besonders

  • die Blutbildung,
  • Haut und Haare,
  • das Immunsystem,
  • Knochen und Zähne,
  • das Nervensystem
  • und der Stoffwechsel

brauchen täglich Vitamin A, um gesund zu bleiben. Die B-Vitamine unterstützen hier zusätzlich die Gesundheit und richten sich gezielt auf die Blutbildung, Haut-, Haar- und Nervengesundheit. Vitamin K ist wiederum gut für die Knochen.

Einem gesunden Körper sollte es nicht an Mineralstoffen fehlen. Hier sind es vor allem

  • Calcium,
  • Kalium,
  • Magnesium
  • und Natrium,

die als lebensnotwendige Mineralien Herz und Gefäße, sowie Knochen, Muskeln und Nerven gesund halten.

Für eine gute Verdauung – Sauerkrautsaft


Neben seiner Funktion als wichtige Vitamin- und Mineralstoffquelle ist Sauerkrautsaft ein natürliches lebendiges Lebensmittel. Es enthält lebende Mikroorganismen. Bei Sauerkraut sind das die sogenannten Milchsäurebakterien.

Sie sitzen auf den Weißkohlblättern und sorgen bei der Herstellung von Sauerkraut für die notwendige Milchsäuregärung. Darüber hinaus unterstützten die Bakterien auch die Wirkung von Sauerkrautsaft.

Sind Mikroorganismen im Sauerkraut gut für den Darm?


Milchsäurebakterien sind vor allem für den Kohlenhydratstoffwechsel von Bedeutung. Indem sie Kohlenhydrate verwerten, helfen die Bakterien bei der Zersetzung des Nahrungsbreis. Gleichzeitig wandeln die Mikroorganismen Zucker in Laktase um. Das Enzym wird eigentlich durch die Schleimhäute des Dünndarms produziert und hilft im Darm beim Aufspalten von Milchzucker (Laktose).

Ein Problem ist die Verdauung von Milchzucker für Menschen mit Laktoseintoleranz. Ihr Körper produziert keine Laktase, weshalb es beim Verzehr von Milchprodukten zu Beschwerden wie Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen kommt. Probiotische Lebensmittel, deren Milchsäurebakterien als natürliche Laktaselieferanten dienen, können hier durchaus bestehende Symptome lindern. Der Gemüsesaft hilft Menschen dabei, die Verdauung anzuregen und fit zu halten.

Kann man mit Sauerkrautsaft abnehmen?


Sauerkrautsaft ist für seine abführenden Eigenschaften bekannt. Er entwässert den Körper, was zur Entschlackung und Entgiftung des Stoffwechsels beiträgt. Viele Fastenkuren setzen darum gerne auf Sauerkrautsaft zur Stoffwechselreinigung. Und auch fürs Abnehmen ist der Gemüsesaft sehr gut geeignet. Schließlich besitzt Sauerkraut zwar zahlreiche gesunde Nährstoffe, dafür aber nur wenige Kalorien.

Es gibt auch eine spezielle Sauerkraut-Diät, bei der zu jeder Mahlzeit eine bestimmte Menge Sauerkraut gegessen werden muss. Die Ballaststoffe im Kraut machen dann schön satt, ohne dem Körper zu viele Kalorien zuzuführen. Ergänzend sorgt die verdauungsfördernde Wirkung für einen guten Grundumsatz und schleust Körperschlacken gezielt aus dem Organismus.

Sauerkrautsaft Anwendung – Infos zur Dosierung


Wie viel man vom Sauerkrautsaft wann trinken sollte, hängt stark von den Umständen ab und kann nicht pauschalisiert werden. Gerade im Winter nehmen viele gerne einen Esslöffel Sauerkrautsaft pro Tag ein. Andere trinken ein oder zwei Gläser pro Woche.

Wiederum andere nehmen größere Tagesmengen an Sauerkrautsaft zu sich. Es hängt alles auch ein wenig vom Körper des Einzelnen ab. Grundsätzlich kann die Sauerkrautsaft Dosierung mit Augenmaß und nach Herstelleranweisung erfolgen.

Sauerkrautsaft selber machen – wissenswerte Punkte zu Sauerkrautsaft kaufen


Läuft dir das Wasser im Mund zusammen, wenn du das Wort Sauerkrautsaft hörst? Kein Wunder, denn im Sauerkrautsaft steckt das beste aus dem Sauerkraut. Für den Saft benötigt man würziges Sauerkraut, das aus knackig-frischem und sorgfältig ausgewähltem Weißkohl hergestellt wird. Das Sauerkraut wird gepresst und dann möglichst schonend zu Saft verarbeitet, sodass die guten Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

  Gratis Buch präsentiert ….

Sauerkrauftsaft selber machen – Die Erfolgsformel

Die ultimativen Tipps von den Fermentationsprofis von Sauer macht glücklich!

Dieses Gratis-eBook zeigt dir, wie du Sauerkrautsaft selber erfolgreich herstellen kannst! 

Eines, das dich jeden Tag glücklich macht.

Lass dich in die Kunst des Fermentierens einführen.  

  • Du erfährst die essenziellen Tipps für eine erfolgreiche Sauerkrautsaftherstellung!
  • Konkrete Schritt-für-Schritt-Anleitung mit geheimen Tricks von den Fermentierprofis!
  • Erfolgsgarantie: Mit diesen Tipps funktioniert die Fermentation. Garantiert!
 
Wichtig: Erhitzen sollte man das Sauerkraut hierzu nicht, denn hohe Temperaturen zerstören die gesunden Milchsäurebakterien. Und auch zahlreiche Nährstoffe gehen durch starke Hitzezufuhr leicht verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Zu unseren Produkten...

Die Neuen
Fermentierte Säfte aus der Gemüsefermentation. Hier findest du unsere neuen Säft...
Darmkur & Fasten Paket
Sauer macht glücklich Detox Darmkur und Fasten Pakete. Für alle, die ihren Darm...
Fermentier Paket Premium
"Empfohlen von der Community” Du bekommst:  ein hochwertiges Glas (950 ml) eine...
buecher-bundle-sauer-macht-gluecklich
Bücher Bundle 3 für 2 Aktion
1x Buch "Fermentastisch! 80 saisonale Fermentationsrezepte für das ganze Jahr!"...
Schnupperpaket
Unterschiedliche Sorten zum probieren - hol dir jetzt dein Schnupperpaket mit 6...
UNSER KIMCHI
Unser Kimchi
Unser Kimchi, inspiriert von koreanischer Tradition, begeistert mit umwerfendem...

Das könnte dich auch interessieren...